Psychosomatik und der unbewusste Anteil

NLP Ausbildung NRW und mit Hypnose lernen die gute Absicht von einem unbewussten Anteil zu erkennen, durch welchen oftmals psychosomatische Beschwerden bedingt sind.
6. August 2017 - Michael Keller

Viele der teils psychisch bedingten Beschwerden, wie ein Reizdarm oder Allergien, Asthma Bronchiale, Tinnitus usw. führen zu Unzufriedenheit, Frust und manchmal auch zu Wut und Zorn. Dies resultiert daraus, dass es aufgrund der auftretenden Beschwerden in bestimmten Lebenssituationen nicht möglich ist, sich so zu verhalten, wie man sich das wünscht und eine enorme Einschränkung der Lebensqualität vorliegt.

Dabei wird oft übersehen, dass gegebenenfalls ein unbewusster Anteil für das Auftreten der Beschwerden sorgt und dass sich dahinter eine gute Absicht verbergen kann.

In vielen Fällen führt die bewusst erlebte Unzufriedenheit dazu, dass keine Offenheit dafür besteht, mit sich in tieferen Kontakt zu gehen, um wahrzunehmen, ob es etwas bisher Unbewusstes gibt, wodurch das Auftreten der Beschwerden in bestimmten Lebenssituationen bewirkt oder verstärkt wird. Stattdessen bleibt es meist bei dem Wunsch, die Beschwerden einfach weghaben zu wollen.

Dennoch kann es für die Betroffenen sehr lohnenswert sein, sich die Zeit zu nehmen und mit sich in medias res zu gehen.

Denn treten die Beschwerden auf, wird der weitere Verlauf der aktuellen und meist unangenehmen Lebenssituation unterbrochen und im Weiteren dreht sich alles um die vorliegenden Beschwerden. 

Die Folge ist, dass sich die Betroffenen dadurch der auslösenden Lebenssituation entziehen. Ist es nicht naheliegend, dass dies durchaus ein unbewusster Schutzmechanismus sein kann, um das größere Leid lieber gegen das scheinbar kleinere Leid auszutauschen?

Wenn Klienten mit psychosomatischen Beschwerdebildern im Coaching oder in der Therapie einen plausiblen Mechanismus bei sich erkennen und diesen so auch innerlich erleben, öffnet sich in der Regel die Tür, um mit ihnen im Weiteren Lösungen zu entwickeln. Oft steigt dabei die Bereitschaft, aus der Komfortzone herauszugehen und unangenehme Lebenssituationen im Rahmen der persönlichen Weiterentwicklung anzunehmen.

Im NLP Coaching kann das Six-Step-Reframing ein guter Ansatz sein, um die gute Absicht eines unbewussten Anteils aufzudecken und eine andere, nützlichere Lösung zu entwickeln.

Im Hypno-Coaching kann dies gut über die hypnoanalytische Arbeit mit unbewussten Selbstanteilen erreicht werden.

Sind Sie an einer NLP Ausbildung interessiert?

Hier erfahren Sie mehr zur Ausbildung zum NLP Practitioner und NLP Master.
(Zertifiziert vom Deutschen Verband für Neurolinguistisches Programmieren)

Allgemeine Informationen zur NLP Ausbildung NRW finden Sie hier:
(Bitte in den unteren Bereich scrollen)

NLP Ausbildung NRW und NLP Seminar

Sind Sie an einer Hypnose Ausbildung interessiert?

Hier erfahren Sie mehr zur Ausbildung zum Hypnocoach, Hypno-Mastercoach und Hypnotherapeuten
(Zertifiziert vom Deutschen Verband für Hypnose)

Allgemeine Informationen für eine Hypnose Ausbildung NRW und ein Hypnose Seminar finden Sie hier:

Hypnose Ausbildung NRW und Hypnose Seminar